title_icon

Warum sollte man sein Liquid selber herstellen? Genau um dieses Thema geht es auf dieser doch kurzen Seite.


Die Voraussetzungen

Fängt man mit dem Dampfen an so stößt man sehr schnell auf das Thema "Selber mischen". Die erste Frage ist meist folgende: "Welche Voraussetzungen braucht man eigentlich dafür?". Man muss die Rechenwege verstehen und es muss klar sein das man bei der E-Zigarette bleiben möchte. Wer einfach etwas zusammenkippt, ohne zu wissen, was das Resultat ist, handelt fahrlässig. Da bringt einem auch keine Erfahrung mit der E-Zigarette, denn wer viel dampft, hat noch lange nicht das Selbermischen verstanden. Wie allgemein bekannt beeinflussen normale Zigaretten die Geschmacksknospen, deshalb sollte man gerade am Anfang nicht versuchen den perfekten Geschmack zu finden. Die Wahrnehmung wird sich nach einer Zeit wahrscheinlich etwas ändern. Bevor man nun den ersten Einkauf tätigt, sollte man wissen, wie man mischt und es sollte geklärt werden, ob man bei der E-Zigarette bleiben möchte. Sind diese Sachen 100%ig geklärt, steht dem Selbermischen nichts mehr im Wege.


Die gesundheitlichen Aspekte

Mischt man sein Liquid selber so kann man nachvollziehen was sich im Liquid befindet. Man erhält einen Überblick über die Zutaten und kann sie seinen Bedürfnissen anpassen. Dies gilt besonders im Zusammenhang mit Aromen und Nikotin. Wie hier beschrieben, kann man sich das Dampfen mit Nikotin ganz leicht abgewöhnen. Man hat durch das Selbermischen also ein klein wenig mehr Kontrolle über das was man inhaliert. So können Sie sich zum Beispiel auch an das Dampfen mit sehr wenig Aroma gewöhnen. Ein Trend ist hierbei schon zu erkennen: Das Dampfen ganz ohne Aromen dürfte für viele immer interessanter werden. Mischt man sein Liquid schon mit 20%-Aroma so sollte man sich ernsthaft Gedanken machen und noch einmal etwas genauer lesen welche, %-Angaben vom Hersteller oder Vertreiber empfohlen wird. Zudem gibt es immer mehr niedrig ohmige Verdampfer und E-Zigaretten. Hierbei wird viel mehr Liquid verbraucht und die einnahme von Nikotin steigt dadurch. Mischt man sich nun sein Liquid selber, so kann man das Nikotin im Liquid einfach selber heruntermischen.


Die Kostenfalle

Der Kauf von Liquids kann sehr schnell sehr teuer werden. Das Dampfen von 2-5ml Liquid dürfte bei vielen Dampfern keine Seltenheit mehr sein. Die unterschiedlichen Verdampfertypen unterscheiden sich in Ihrem Liquidverbrauch nicht unerheblich. Mischt man sein Liquid selber kann man auf Kosten im Bereich von 50Cent bis 1Euro pro 10ml kommen. Fertige Liquids kosten gerne mal das 5-Fache. Hier kann richtig Geld gesparrt werden.